• Startseite
  • Alle
  • Perfektionismus oder die Sucht, immer alles richtig zu machen

Perfektionismus oder die Sucht, immer alles richtig zu machen

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und stellen hohe Ansprüche an die eigene Leistungsfähigkeit, haben hohe Ansprüche an unser Leben und uns selbst. 

Wenn etwas nicht so funktioniert, wie wir uns das vorstellen, erhöhen wir ständig den Druck auf uns selbst. Wir strengen uns immer mehr an, aber erreichen immer weniger und sehen nur mehr die Dinge in unserem Leben, die nicht funktionieren. 

Wir übersehen, dass wir ständig über unsere eigenen Grenzen hinweggehen und werden immer unzufriedener, zweifeln an uns selbst, fühlen uns belastet und unausgeglichen und oft äußert sich das auch in körperlichen Symptomen. 

  • Kommt dir das bekannt vor? 
  • Wenn ja, dann frage dich, wem du gerecht werden willst? 
  • Tust du das alles für dich selbst oder für andere? 
  • Woher kommt es, dass du so hohe Erwartungen und Ansprüche an dich selbst hast?

Einige von uns haben schon als Kind die Erfahrung gemacht, dass sie immer wieder kritisiert wurden und aus Sicht der Eltern oder anderer Bezugspersonen nie etwas richtig machen konnten. Als Kind wünschen wir uns aber nichts sehnlicher, als von den Eltern und anderen Personen geliebt zu werden. Wurden wir kritisiert, haben wir uns als Kind höchstwahrscheinlich noch mehr angestrengt und die Fehler bei uns gesucht. 

Oft setzt sich das später fort und werden nicht wütend auf den anderen, weil er von uns unmögliches verlangt und nicht sieht, was wir schon alles geleistet haben, sondern wir werden wütend auf uns selbst, weil wir es wieder einmal nicht geschafft haben.

Wie kannst du diesen Kreislauf durchbrechen?

  • Zu allererst ist es wichtig, dir selbst einzugestehen, dass du dich ständig selbst überfordert. 
  • Nimm dir bewusst Auszeiten und Zeit für dich. 
  • Gestehe dir zu, Fehler zu machen. Wir sind alle Menschen und machen Fehler.
  • Werde dir bewusst, welche Dinge gut in deinem Leben funktionieren oder was du besonders gut kannst und anerkenne dich dafür jeden Tag. 
  • Mache nicht mehrere Dinge gleichzeitig, sondern eines nach dem anderen. Machen wir mehrere Dinge gleichzeitig, zerstreuen wir uns und unsere Aufmerksamkeit. Richten wir unseren Fokus aber nur auf eine Sache, dann lenken wir unsere ganze Energie dorthin und sind in der Regel auch schneller damit fertig. 
  • Lerne aber vor allem dich selbst und deine Leistung wertzuschätzen.

Und was wäre nun, wenn du genauso wie du bist, genau richtig bist?

Melde dich gerne über das Kontaktformular bei mir, wenn du dich in deinem Prozess von mir begleiten lassen möchtest.

Ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dr. Elke Sigrid Fuchsbichler, ©2020

Folge mir auf facebook